Dienstag, 1. März 2022

Wo verkleinerte Weiße Riesen auf Reisen gehen

Im Kontext des Projektes der Vorstadttouristen verteilte Candia Neumann Kunst im Quartier - entlang ihres Weges durch Berg Fidel.

Sie legte so eine hochwertige, auf Transparenten angelegte gezeichnete "Spur" - angefangen in der Brache an der Hammer Straße bis hin zum Zentrum, dort wo die Sparkasse pleite ging. 

Spaziergang über die große Brache

Mittels eines kleinen roten Klebepunktes markierte sie so mikroinvasive Wegmarken im öffentlichen Raum - Wegmarken entlang der Passage, die Tags darauf, von der Führung durchs Viertel abgeschritten wurden.


Candia Neumanns ausgesetzte Zeichnung x/60 nebst Bergfidelem Fuchs 

Sie förderte damit eine Aufmerksamkeit, die all jene belohnt, die das Abwegige sehen oder das Übersehene aufspüren - kurzum Neumanns Kunst belohnt Menschen, die die Gabe der rezeptiven Zerstreuung respektive der diffusen Konzentration haben, die für wenige notwendige Augenblicke, das Wesentliche vom Unwesentlichen nicht mehr trennen können und Dinge sehen, die zu nichts "Nütze" sind. Das sind die Glücklichen, die entdecken und finden können, was Neumann zurückgelassen hatte.

In der Brache, Candia Neumann 2021
Kleine Zeichnung vom Weißen Riesen x/60

Die Künstlerin beschreibt ihre Vorgehensweise und Motivlage als ehemalige Bewohnerin am Berg in einem Beitrag auf YouTube wie folgt:

"Die eigentliche Originalzeichnung wurde sechzig Mal kopiert und mit kleinen Zeichendetails ergänzt. So ist auf jeder Kopie ein kleines individuelles Detail zu finden, wie eine zusätzliche Fahne und wird so wieder zum Original. 

Candia Neumann 2021 / Zeichnungen x/y/60, Weißer Riese, beflaggt.

Das Motiv ist das Hochhaus am Berg Fidel, das in Münster schnell nach dem Bau den Namen "Weißer Riese" erhielt. Mit ihm verbindet mich eine persönliche Geschichte, es war tatsächlich mein erster Wohnort als Studentin in Münster."

Mit der sechzigfach vorliegenden Verkleinerung macht Neumann den Weißen Riesen kleiner und feiner. Sie erzeugt dabei ein multiples und  transparentes Papier über ein Stück brutalistische Architekturgeschichte, welche dabei ganz nebenbei zu einem sensiblen Vorstadtidyll zu transzendieren scheint.

Was für ein Geschenk! Dank an Candia Neumann.

Ihr Ruppe Koselleck für die 
#wirvorstadttouristen 

--------------------

Die Vorstadttouristen operieren am Berg in Kooperation mit dem Stadtmarketing Münster und mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Münster im Rahmen des Bundesprogramm NEU START KULTUR, dem BBK sowie der Beauftragten der Bundesregierung für die Kultur.... 

DENN SO LÄUFT ES SICH DIREKT BESSER .-).

Ruppe Koselleck und Martina Muck


 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

NACHTSAND

Ruppe an der Lampe, Foto: Martina Muck 2022 Mit Anbruch der Dämmerung treffen wir uns am 19. August 2022 um 21:12 Uhr am Eingang zur alten ...